Zeitpunkt für das Portraitshooting

Prtraiotfotos vom Brautpaar - bezaubernd und einzigartig in Ihrer Emotionalität!

Sie schmücken oft noch Jahre später den heimschen Kaminsims oder gar auf Leinwand ganze Wände...

Vielen meiner Brautpaare sind die Portraitfotos von enormer Bedeutung.

Und auch für mich als Hochzeitsfotograf nehmen die Portraufnahmen einen besonderen Stellenwert ein - sie sind meine Leidenschaft!

Doch um zauberhafte Portraitaufnahmen erschaffen zu können, muss man das entsprechende Shooting dafür am Hochzeitstag gut planen! Neben den inhaltlichen Fragen muss aber vor allem der Zeitpunkt für das Portraitshooting bestimmt werden.

Jeder Hochzeitsfotograf handhabt den Zeitpunkt sicherlich anders.

Persönlich habe ich den Nachmittag bis kurz vor Sonnenuntergang (Sommerzeit / im Winter natürlich eher) als besten Zeitpunkt für das Portraitshooting identifiziert. Zu dieser Zeit hat man das beste Licht und vermeidet somit die hochstehende Sonne am Mittag und den damit einhergehenden harten Schatten!

Einige Brautpaare wünschen jedoch das Brautpaarshooting vor der Trauung durchzuführen um so mehr Zeit für Ihre Gäste zu haben.

Ich versuche dies stets aus zwei Gründen zu vermeiden:

1. Das Paar ist meist nicht so entspannt wie nach der Trauung. Das wirkt sich auf die Fotos aus.

2. Das erste gegenseitige Sehen findet nicht in der Kirche statt. Damit verpasst das Brautpaar einen einzigartigen und hochemotionalen Moment.

Wie viel Zeit solltet ihr für die Portraitaufnahmen einplanen?

Das müsst Ihr letztendlich selber entscheiden. Ich kann immer nur Empfehlungen aussprechen.

Im Prinzip kann ich schon innerhalb von 30-45 Minuten atemberaubende Fotos zaubern.

Meine Empfehlung ist jedoch ein Zeitrahmen von 1 1/2 - 2 Stunden für die Portraitaufnahmen. Dann hat man die Zeit verschiedene Fotolocations anzufahren und auch aufwändigere Fotomotive umzusetzen.

Bei Fragen einfach fragen ;-)

Featured Posts
Recent Posts